Forschung

Die Forschungsaktivitäten im Rahmen des Projekts sind Teil der der zwei innovativen Komponenten:

  1. Entwicklung einer Business Simulation Software (BSS) und
  2. Entwicklung eines International Career Center for Entrepreneurship (ICCE)

Kurze Beschreibung der zwei innovativen Komponenten:

Die Business Simulation Software (BSS) wird ein ICT-Tool sein, das von einem Team von Softwareentwicklern und Dozenten der jeweiligen Partnerinstitutionen gemeinsam entwickelt wird. Dieses Tool wird in Vorlesungen im Bereich Unternehmertum und Management eingesetzt werden, um den Studierenden verstärkt innovative und kreative Fertigkeiten zu vermitteln. Die BSS ist ein neuartiges Konzept für die Lehre, das die Nutzung von praktischen Erfahrungen und ICT-Tools verbindet, um letztendlich die Ansprüche des Arbeitsmarktes im Wirtschaftssektor zu erfüllen. Obwohl das Tool nur ein nachgebildetes Businessenvironment präsentiert, ermöglicht es trotzdem den Studierenden Lernerfahrungen, da es ihnen während der Anwendung ermöglicht, nicht nur Beispiele zu sehen, sondern auch eigene Fehler zu korrigieren und von diesen zu lernen.

IO5 – BSS-Forschungsdokument

Das Internationale Career Center für Entrepreneurship (ICCE), das auf die Mitglieder der Zielgruppe zugeschnittene Workshops und eine Plattform anbieten wird, die innovative Angebote von Unternehmen für Zielgruppenmitglieder und Partnerinstitutionen bündeln wird. Zusammen mit der von den Konsortiumsmitgliedern bereits entwickelten Plattform (BEP) und der Business Simulation Software (BSS) wird das ICCE seine Reichweite und die Wirkung seiner Aktivitäten maximieren und auf alle Partnerinstitutionen ausweiten können.

Im Rahmen der ICCE-Komponente werden mehrere Workshops mit Fokus auf der Förderung des Konzepts „Entrepreneurship und Innovation“ bei den Studierenden aller Partnerorganisationen liegen. Inhalt des Workshops sind Szenarien aus der Praxis, die Entwicklung von Businessideen und unternehmerischen Kompetenzen, Vermittlung von Grundkenntnissen und Erfahrungsaustausch in Bezug auf Start-ups und deren operationellen Kosten sowie Finanzplanung, Verkaufstechniken und andere wichtige Aspekte.  Ein weiteres Thema des Workshops werden Erfindungen und Innovationen sein und wie erste Ideen und Konzepte vermarktet werden können.