Die zweite innovative Komponente ist das Internationale Career Center für Entrepreneurship (ICCE), das auf die Mitglieder der Zielgruppe zugeschnittene Workshops und eine Plattform anbieten wird, die innovative Angebote von Unternehmen für Zielgruppenmitglieder und Partnerinstitutionen bündeln wird. Zusammen mit der von den Konsortiumsmitgliedern bereits entwickelten Plattform (BEP) und der Business Simulation Software (BSS) wird das ICCE seine Reichweite und die Wirkung seiner Aktivitäten maximieren und auf alle Partnerinstitutionen ausweiten können.

Vergleichbar mit der ersten innovativen Komponente (BSS) hat das ICCE klar definierte Ziele. Die Verwirklichung der Ziele sind für die meisten Begünstigten, z.B. für die Studierenden, ein Indikator für die Qualität dieser Projektkomponente. Für die Evaluierung der Qualität dieser Projektkomponente werden wir das Feedback der Studierenden und der Teilnehmer an den ICCE Workshops (Lehrkräfte und Repräsentanten der Business Community) verwenden und den Einfluss der ICCE-Aktivitäten auf die Förderung von unternehmerischen Initiativen und innovativen Bemühungen der Studierenden nach den Vorgaben des Qualitätssicherungsplans messen.

Der Fokus des ICCE-Workshops wird auf der Förderung des Konzepts „Entrepreneurship und Innovation“ bei den Studierenden aller Partnerorganisationen liegen. Inhalt des Workshops sind Szenarien aus der Praxis, die Entwicklung von Businessideen und unternehmerischen Kompetenzen, Vermittlung von Grundkenntnissen und Erfahrungsaustausch in Bezug auf Start-ups und deren operationellen Kosten sowie Finanzplanung, Verkaufstechniken und andere wichtige Aspekte.  Ein weiteres Thema des Workshops werden Erfindungen und Innovationen sein und wie erste Ideen und Konzepte vermarktet werden können. Die Teilnahme von hochkarätigen Referenten, die Experten in unterschiedlichen Businessbereichen sind, sowie der Austausch von Best Practices und Wissen sind die Pfeiler dieses Workshops.

Die „Online Ressource Hub (ORH)“ ist ein ausschlaggebender Faktor für die Verbreitung/ Weitergabe von Informationen an alle Teilnehmer des ICCE Workshops, an die Partnerinstitutionen und an andere Stakeholder. Die Ressource Hub wird der zentrale Platz für das Teilen von Leitfäden (in Form von Druck-, Video- und Audiopublikationen), Dokumentationen und Tutorials für Studierende, deren Fokus auf der Karriereberatung für den Bereich Unternehmertum liegt, z.B. auf der Verhandlung von Gehältern und anderen Aspekten, die für ein erfolgreich laufendes Start-up Unternehmen wichtig sind. Die präsentierten Informationen werden in Zusammenarbeit mit den Career Centers, den SPIDE-Projektpartnern und der Start-up Business Community erstellt werden.